Wer liest am besten vor?

In der HRS Ritterhude fand am 15. Dezember 2023 unser alljährlicher Vorlesewettbewerb statt. Acht Schüler:innen aus allen 6. Klassen lasen spannende und lustige Geschichten in einem weihnachtlich geschmückten Klassenraum vor.

Nachdem bereits in den vorangegangenen Wochen die zwei besten Lesenden jeder Klasse ermittelt wurden, traten sie nun als Klassensieger noch einmal gegeneinander an, um den Schulsieger oder die Schulsiegerin zu ermitteln. Dabei durften alle zeigen, wie gut sie das Vorlesen beherrschen. Aufgeregt und voller Spannung lasen sie aus einem selbst gewählten Buch einen ausgesuchten Textabschnitt ihren Mitstreitern vor. Nach einer kleinen Pause, in der die Schüler:innen sich bei einem Getränk und etwas Süßem entspannen konnten, mussten alle auch noch einen unbekannten Text vorlesen. Allen Teilnehmenden merkte man den Spaß am Lesen an.

Die Jury aus Lehrerinnen und einem Schüler und einer Schülerin der 10. Klasse haben als Siegerin

Michelle Schröter aus der Klasse 6R1

ausgewählt. Es gab eine Urkunde und ein Buchpräsent für die Siegerin.

Auch die anderen Leser durften sich für ihre Bemühungen ein Buch aussuchen.

Michelle vertritt unsere Schule nun beim Vorlesewettbewerb des Landkreises Osterholz, der noch in diesem Februar stattfindet.

Wir drücken alle kräftig die Daumen und wünschen ihr viel Erfolg!

 

 

Zum Gedenken an den 9. November 1938

Heute, am 09. November, teilten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10R3 in Form einer Präsentation ihre Erlebnisse und Erfahrungen mit Mitschülerinnen und Mitschülern aus den Klassenstufen 9 und 10 und berichteten von ihrem Besuch in der JBS und Gedenkstätte Golm und der Zusammenarbeit mit polnischen Schülerinnen und Schülern zum Thema Zweiter Weltkrieg. Die Resonanz der Schülerschaft war überaus positiv und es entstand ein Friedensbaum mit Perspektiven und Wünschen für die Zukunft.

 

 

Stellungnahme der HRS Ritterhude und des Gymnasiums Ritterhude gegen Krieg und Rassismus, für Menschenwürde und Toleranz

Liebe Schulgemeinschaft,

als Schulleitung und Kollegium der Haupt- und Realschule Ritterhude und des Gymnasiums Ritterhude möchten wir besonders in diesen Zeiten ein klares Statement gegen Krieg und Antisemitismus abgeben. Wir sind davon überzeugt, dass jeder Mensch und seine Würde, unabhängig von seiner Herkunft, Religion oder ethnischer Zugehörigkeit, zu respektieren ist.

In unserer Schule respektieren wir alle Meinungen und schaffen einen Raum für offenen und respektvollen Dialog. Gemeinsam setzen wir uns für Frieden und Toleranz ein, um eine positive und inklusive Lernumgebung für alle Schülerinnen und Schüler zu schaffen. Denn nur so können wir eine gerechte und vielfältige Gesellschaft aufbauen, in der jeder Mensch gleiche Chancen erhält.

Gemeinsam stehen wir für eine Welt ohne Vorurteile und Diskriminierung auf der Basis unserer Grundwerte ein.

Schulleitung & Kollegien

Haupt- und Realschule Ritterhude und Gymnasium Ritterhude

Erfolgreich beim Drachenbootcup

Bei dem diesjährigen Drachenbootcup des Gymnasiums Horn am Werdersee, an dem unser Schulzentrum regelmäßig teilnimmt, konnten zwei Klassen der HRS-Ritterhude (8R2 und 8R3 des Schuljahres 2022/2023) am 30.06.2023 auftreten und ihr Können unter  Beweis stellen.

(mehr …)

Spendenaktion Erdbebenhilfe für die Türkei und Syrien

Als die Erde bebte und viele Gebäude in der Türkei und Syrien zerstört wurden, Menschen unter den Trümmern lagen und die Überlebenden frierend in ihren Autos schlafen mussten, nahm unsere Spendenaktion ihren Lauf.

Die Schulsprecherin der HRS Ritterhude, Alia Hamo, startete eine Spendenaktion ohnegleichen für die Erdbebenopfer. Innerhalb von wenigen Tagen sammelten die Schulsprecher*innen beider Schulformen (Gym + HRS ) eine beachtliche Summe von 3200 Euro, um den Menschen in den betroffenen Regionen schnell zu helfen.

(mehr …)

Schneeweißes Glück – Skifahrt 2023

Nach einer langen Pandemiepause konnte in diesem Schuljahr unsere Ski-AG wieder stattfinden, worüber sich alle Skifahrer*innen unseres Schulzentrums sehr gefreut haben.

Wie jedes Jahr bereiteten sich die Schüler*innen der Ski-AG vom August bis Januar in der Sporthalle auf das Skifahren in den Bergen vor. Nachdem das intensive Ausdauer- und Krafttraining überstanden war, machten wir uns auf den Weg nach Staudach-Egerndach (Bayern).

(mehr …)

Erinnerungskultur

Unsere Schule hat an der #WeRemember-Kampagne vom Bundestag teilgenommen.  Hier finden Sie eine Sammlung von Statements unserer Schülerinnen und Schüler zu der Frage „Warum sollten wir uns erinnern?“ 

#WeRemember_PDF

Lesen macht Spaß

Am 15. Dezember 2022 fand an unserer Schule wieder der Vorlesewettbewerb der 6. Klassen statt.

Dieser hat seit vielen Jahren Tradition bei uns.

Seit Beginn des Schuljahres 2022/23 wurden in den vier sechsten Klassen die besten Vorleser/innen ermittelt. Jede Klasse meldete die zwei Besten zum Wettbewerb an.

Leider blieb auch unsere Schule nicht von der Grippewelle verschont, so dass von den acht angemeldeten Lesern nur fünf am Wettbewerb teilnehmen konnten. Alle waren super aufgeregt. Aber sie hatten sich sehr gut vorbereitet und haben toll vorgelesen; zuerst einen vorbereiteten Text und dann einen unbekannten. Wichtig war immer, dass man den Spaß am Lesen merkte. Und das Gefühl hatte man bei allen Fünf. So war die Jury total begeistert und es gab viel Applaus.

Nach ca. zwei Stunden stand unsere Schulsiegerin fest: Sie heißt ENIE HEIER.

Enie (6R1) wird unsere Schule beim Vorlesewettbewerb des Kreises OHZ im Februar 2023 vertreten. Wir wünschen ihr viel Erfolg!

Gemeinsamer Nachmittag am 1.12.22

Seit einiger Zeit haben wir neue Schüler:innen an unserer Schule. Sie kommen aus verschiedenen Ländern, auch aus der Ukraine. Wir freuen uns darüber einerseits und andererseits verstehen wir, dass es für viele von ihnen eine schwierige Zeit ist, in der sie und ihre Familien unsere Unterstützung brauchen. Ihre Lebenssituation hat sich aufgrund verschiedener Konflikte und Kriege in ihren Heimatländern verändert und sie müssen ihren Alltag in Deutschland irgendwie bewältigen. Uns als Lehrkräften, die für die neuen Schüler:innen zuständig sind, ist es bewusst, wie anstrengend und belastend das Ganze sein kann.

Deswegen beschlossen wir, einen gemeinsamen Nachmittag zu organisieren. Am 01.12.2022 trafen sich neue Schüler*innen, ihre Eltern und verantwortliche Lehrkräfte im Musikraum der HRS Ritterhude, um gemeinsam eine schöne Zeit zu verbringen. Dabei konnten die Teilnehmer:innen miteinander ins Gespräch kommen, sich austauschen und viele alltägliche und schulbezogene Fragen stellen/beantworten.

Was verbindet Menschen aus aller Welt besser als Worte? Das ist Musik, mit all ihrer Faszination und Kraft, die ohne Worte Menschen zusammenbringt. Diesen Part unserer Veranstaltung übernahm Anna Lesik (Ukraine), Schülerin der Klasse 10R2. Sie sang zwei wunderschöne Lieder in ihrer Muttersprache.

Herr Willert, Frau Eisele, Frau Fischer, Frau Felsmann, Frau Schnack

„REST-days sind best days”

Nun war es so weit und wir konnten unsere Projektpartnerschulen im Erasmus+ Projekt REST aus Litauen (Svencioniu r. Pabrades “Zeimenos” gimnazija), Italien (Liceo Statale Giuseppe Mazzini ;  IISS S.PUGLIATTI) und Polen (Szkola Podstawowa nr 3 im. ks. Jana Twardowskiego w Koszalinie ;  Szkoła Podstawowa im. Unii Europejskiej w Przywidzu) bei uns in Ritterhude begrüßen.

Hier einige Schülerstimmen:

Raik S.: „Ich fand, dass die Erasmuswoche ein abwechslungsreiches Erlebnis war, das mir neue Erfahrungen und Freunde gegeben hat.“

Frederik S.: „Ich fand die Woche richtig toll. Mir haben die einzelnen Stationen sehr gut gefallen: Das Bauen der Anlagen für die Spiele hat mir sehr viel Spaß gemacht. Und auch das Verlöten und die Montage der Kabel waren spannend. Ich habe viele neue Kontakte knüpfen können.“

Philip H.: „Das Erasmus+ Projekt hat mir sehr viel Spaß gemacht. Wir haben in dieser Woche viel über Photovoltaikanlagen gelernt. Die internationale Zusammenarbeit mit den anderen Schulen hat sehr viel Spaß gemacht und wir haben viele neue Freundschaften geschlossen. Die Woche ging leider zu schnell um, aber wir freuen uns auf die nächsten Mobilitäten.“

Kontakt

Haupt- und Realschule Ritterhude
Moormannskamp 8
27721 Ritterhude

Sekretariat:
Frau Burgemeister
Telefon: +49 4292 47180
Telefax: +49 4292 471810
E-Mail: sekretariat.hrs@sz-ritterhude.de